Die Europäische Agentur für Sicherheit und Ge-sundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) trägt dazu bei, die Arbeitsplätze in Europa sicherer, gesünder und produktiver zu machen. Dazu bündelt sie Wissen und Informationen, gibt diese weiter und hilft bei der Auslegung der Europäischen Gesetzge-bung bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Ferner dokumentiert sie neu auf-kommende Risiken, die aus dem Wandel in der Arbeitswelt resultieren.

Auf nationaler Ebene wird die EU-OSHA durch ein Netzwerk von Focal Points vertreten. Diese sind in der Regel die für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zuständigen Behörden in den EU-Mitgliedstaaten. Norwegen, Island und die Schweiz haben bei der EU-OSHA einen Beobachterstatus, und auch sie verfügen über Focal Points.

Der schweizerische Focal Point ist im Staatssekretariat für Wirtschaft SECO angesiedelt und nimmt die folgenden Aufgaben wahr:

  • Leitung der schweizerischen Netzwerkgruppe mit Vertretenden der Sozialpartner und Organisationen für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
  • Beteiligung an Konsultationsprozessen der EU-OSHA
  • Betreuung der schweizerischen Seiten in der Website der EU-OSHA
  • Promotion der zweijährlichen europäischen Präventionskampagnen in der Schweiz


Focal Point Schweiz
Link