Neue Präventionsinstrumente der EKAS

Vor einigen Jahren lancierte die EKAS zusammen mit dem Branchenverband swissstaffing, den Durchführungsorganen (Kantone, Seco, Suva), Versicherern und Sozialpartnern ein gemeinsames «Projekt im Personalverleih», Link um die Berufsunfallprävention zu verbessern. Es war sehr erfolgreich: Seit 2007 hat das Unfallrisiko in der Verleiharbeit um 15 Prozent abgenommen.



Instrumente dazu waren unter anderem:

  • Persönliche Sicherheitspässe
  • Präventions-DVD namentlich mit einer elektronischen Version von Gefahrensituationen
  • Anforderungs- und Qualifikationsprofile
  • Lernspiele
  • Informationsbroschüren

Auch im Dienstleistungssektor sind im Rahmen der Aktion «Prävention im Büro» Link verschiedene Tools entwickelt worden, die nutzbringend eingesetzt werden können.

  • Etwa verschiedene Broschüren und Informationsmittel mit praktischen Hinweisen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Sicherheit und Gesundheit im Büro und insbesondere zur Einrichtung des eigenen Büroarbeitsplatzes
  • Online-Lernmodule und
  • Kurze Filminterviews
  • Die interaktive EKAS-Box in Form eines Online-Präventionsinstruments
  • Der Download-Bereich zur EKAS-Box für Fachleute und Verantwortliche im Bereich Arbeitssicherheit und GesundheitsschutzDer Download-Bereich zur EKAS-Box für Fachleute und Verantwortliche im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Die EKAS-Checkbox mit den zugehörigen Apps: SafetyCheck und ErgoCheck

Alle Präventionsmittel richten sich an Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmende und leisten einen wertvollen Beitrag zur Berufsunfallverhütung sowie im Gesundheitsschutz.

Tipps, wie man für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sorgen kann und viele weitere Informationen, sind im Factsheet PDF Download zu den neuen EKAS-Präventionsinstrumenten zu finden.

Referate

  • EKAS und Beispiele erfolgreicher EKAS-Präventionskampagnen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. PDF-Download
  • EKAS und Beispiele erfolgreicher EKAS-Präventionskampagnen. PDF-Download